Sonnabend, 17. Februar 2018, 20.00 Uhr
Glückauf-Saal, An der Marktkirche 7

 

Axel Pätz - Tastenkabarett

Realipätztheorie


Axel Pätz avancierte in den letzten Jahren zu einem Shooting-Star der deutschen Musik-Kabarett Szene. Mit seinem vierten Soloprogramm Realipätztheorie stellt sich der Hamburger Tastenkabarettist wieder mit schneidendem Witz und intelligenten Chansons den Mysterien des Alltags und den drängenden Fragen unserer Zeit – feinsinnig, böse, satirisch.
Ist und bleibt die nachhaltigste Erfindung der Menschheit ausgerechnet das Provisorium? Ist Schubladendenken der Garant für Weltordnung? Kann man von zu Hause, bequem vom Sofa, eine Revolution lenken? Rettet Angeln den Verstand? Und ist die ehemalige Geliebte, nachdem man sie im Garten vergraben hat, eine Unkraut - Ex?
Hier ist keine graue Theorie am Werk - die Auftritte von Axel Pätz sind mitreißend unterhaltsam. Mit klaren Worten und viel Musik schildert er, einfallsreich, höchst sprachgewandt und immer überspitzt den absurden Alltag. Es wäre sträflich, den Hochgenuss seiner skurrilen und zugleich klugen Weltsichten zu versäumen.

Mehr unter www.axelpaetz.de